Zwei Ouvertüren für ein Ereignis
27. Chorleiterseminar in Pirna
Zum dritten Mal sind die Stadt Pirna sowie das Rainer-Fetscher-Gymnasium erfolgreicher Gastgeber für das 27. Sächsische Chorleiterseminar. Darauf wies beim Eröffnungskonzert Oberbürgermeister Markus Ulbig am Sonntag in den "Tannen-Sälen" hin.


Nach einem arbeitsreichen Montag mit Stimmbildung, Chordirigieren, Singen und dem Austausch von choristischen Erfahrungen, musizierte abends in der St. Kunigunde die "Wild-Roses-Crew" mit Spirituals, Gospels, Soul und Rock in Arangements und der musikalischen Leitung am E-Piano von Matthias Thomser.
Das Konzert riss das Publikum zu Begeisterungsstürmen hin, so dass Zugaben nicht ausblieben. Ob Rap-Versionen von Klassischem oder Traditionelles in schwierigen Chorsätzen sowie Neukompositionen Thomsers mit sinfonischem Charakter, die "Wild-Roses-Crew" versteht ihr musikalisches Handwerk und überzeugt durch sehr lebendige und lockere Darbietung. Das kommt beim Publikum einfach an.
Gern zitiere ich das Programmheft, das die Wirkung der Formation auf den Musikfreund unterstreicht:
„Nun zieht die "Wild-Roses-Crew" über die gewaltigen Meere des Gospel, die trüben Seen des Soul, die weiten Ozeane der Spirituals und die schäumenden Gewässer des Rock. Und sie hat ihren Spaß dabei.“
Rolf Bäns (Pirnaer Zeitung, 13.02.2002)